Almbetriebe und Direkt- Vermarktung

Ein zentrales Element des Naturpark ist der instalierte >Almenwanderweg< in der >Bildungszone Tal< des Naturparks. Der Almenweg führt vom Naturparkhaus taleinwärts - direkt neben den vielen bewirtscahfteten Almen vorbei bis zur letzten Almhütte des Tales, der Örgenhiasalm. Da für viele Landwirte der Verkauf von Almprodukten ein wichtiges wirtschaftliches Standbein darstellt, werden die Naturparkbesucher ganz bewusst zu den verschiedenen Almen geleitet. Die Erhöhung der Wertschöpfung und die damit verbundene Existenz der Landwirte ist ein deklariertes Ziel dieses Projektes.

Im Kern der Entwicklungsstrategie steht die biologische Landwirtschaft. Sie besitzt viele Möglichkeiten um entscheidende Impulse für eine nachhaltige Landwirtschaft zu geben - sie erzeugt gesunde Lebensmittel und fördert den Tourismus. Die Naturparkgemeinde Zederhaus hat als weithin bekanntes Wanderziel, nicht nur einen überaus schöne Landschaft, sondern auch einen reichhaltigen Warenkorb mit regionalen Spezialitäten zu bieten.

Almenhütten im Naturpark Riedingtal

bewirtschaftete Almhütten im Naturpark Riedingtal

Auszeichnung "Almsommerhütte des Jahres 2016" für die Schliereralm

Schliereralm direkt neben dem Schlierersee

Die Schlieralm ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Jung aund Alt und ist ein weitum bekannter Stützpunkt für viele schöne Wander- u. Bergtouren im Naturpark Riedingtal. Die Almhütte liegt auf 1514 m Seeöhhe und bietet Almköstlichkeiten vom Feinsten aus der eigenen biologischen Landwirtschaft.

 

 

 

 

>Wandertips ab der Schliereralm<

  1. direkt von der Schliereralm entlang des Almenwanderweges bis ins hintere Riedingtal, Gehzeit ca. 2 - 2,5 Std.
  2. von der Schliereralm um den Schlierersee (Themenweg), Gehzeit ca. 45 min.
  3. von der Schliereralm auf die Jakoberalm, Gehzeit ca. 1,5 Std.
  4. von der Schliereralm auf das Mosermandl, Gehzeit ca. 3,5 - 4 Std.: von der Schliereralm zur Jakoberalm und über dem Südanstieg zum Gipfel / zweite Variante von der Jakoberalm zur Franz-Fischer-Hütte u. über die  Windischscharte zum Gipfel des Mosermandl ( Gezeit ca. 5-6 Std. ).
  5. kleine Riedingtalrunde, Gehzeit ca. 4 - 5 Std.: von der Schliereralm auf die Jakoberalm  u. zur Franz-Fischer-Hütte / Abstieg über Schotterweg u.  auf dem Almenwanderweg zurück zum Ausgangspunkt
  6. große Riedingtalrunde, Gehzeit ca. 6 - 7 Std.: von der Schliereralm auf die Jakoberalm u. zur Franz-Fischer-Hütte, auf dem Tauernhöhenweg weiter bis zum Haselloch und talwärts zur Königalm. Auf dem Almenwanderweg zurück zum Ausgangspunkt (in der Hauptferienzeit auch mit dem Tälerbus möglich).

Almsommerhütten im Naturpark Riedingtal

Im Naturpark Riedingtal, eingebettet in den Ausläufern der Radstädter Tauern, erwartet Sie ein  Wanderparadies der Superlative. Die würzig-aromatische Höhenluft, eine Almenlandschaft mit vielen bewirtschafteten Almhütten >davon sind 6 Almhütten auch zertifizierte Almsommerhütten> die eine bunte Fülle an Pflanzen und Kräutern ausbreitet sowie die geruhsame Schönheit der Natur gestalten das Wandern  "von Hütte zu Hütte" zum Erlebnis.

zertifizierte Almsommerhütten